Augenblicke. Details der Regensburger Stadtarchitektur

Sonderedition für die Regensburger Altstadtfreunde zum 55. Geburtstag unserer Vereinigung

Augenblicke. Details der Regensburger Stadtarchitektur

Grafiken von Ann-Kathrin Müller

2021 wurden die Altstadtfreunde 55 Jahre alt. Gerne hätten wir diesen halbrunden Geburtstag mit unseren Mitgliedern gefeiert, aber das konnten und durften wir nicht. Und so haben wir uns selbst ein Geburtstagsgeschenk gemacht.

 

Die Regensburger Künstlerin Ann-Kathrin Müller hat für die Altstadtfreunde eine Grafikmappe mit 14 Risografien gestaltet. Die großformatigen Drucke nach Tuschezeichnungen zeigen bekannte und unbekannte Köpfe, die uns durch die Altstadt begleiten, an Häusern, an Fassaden, an und unter Erkern, in oder vor Kirchen. Es handelt sich fast durchwegs um Gesichter, die uns anschauen, hinterherschauen. Das Schauen, das genaue Hin-Schauen, das Neugierig-Verfolgen ist die Grundlage unseres seit 1966 erfolgreichen Wirkens für die Altstadt.

 

Die Mappe im Format DIN A3 ist in einer Auflage von 60 Exemplaren erschienen und enthält 14 Blätter, die alle von der Künstlerin handsigniert und nummeriert sind. Sie sehen drei Beispiele der Illustrationen. Ann-Kathrin Müller ist eine „feinlinige“ Künstlerin, doch Feinheit und Farbenfreude sind hier nur unvollkommen wiederzugeben.

 

Die Edition kostet 140 €, die in ganzer Höhe den Zwecken der Altstadtfreunde zugutekommen.

Die Künstlerin

Ann-Kathrin Müller (*1992) ist freischaffende Künstlerin und Illustratorin. Ihre Arbeiten werden international ausgestellt. Derzeit verfolgt sie als Ernst-Abbe-Stipendiatin ein praxisbasiertes künstlerisches Doktorat an der Bauhaus-Universität Weimar. Zuvor studierte sie Bildende Kunst, Bildende Kunst und ästhetische Erziehung, Medienwissenschaften, Philosophie und Illustration in Regensburg, Clermont-Ferrand und Edinburgh. Ihre Forschung untersucht das Zusammenspiel von Wort und Bild. Viele ihrer Ideen entwachsen einer Faszination mit Gärten und deren biologischen und symbolischen Strukturen und Metaphorik. 2020 gewann Ann-Kathrin Müller den ersten Platz des SPARDA-Bank-Kunstpreises der Stadt Amberg.

 

www.ann-kathrin-mueller.de

Foto: Privat

Die Grafikmappe „Augenblicke. Details der Regensburger Altstadtarchitektur“ erhalten Sie nach Vorbestellung direkt bei unserem 2. Vorsitzenden, Prof. Dr. Achim Hubel (achim.hubel@t-online.de).

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Allgemein